Giacomo Tabarelli, der Jüngere

Symbolbild der Terrazzo-Bodenarbeiten, die Giacomo 1899-1902 auf Burg Reichenstein in Trechtingshausen ausführte. Bildquelle: Tabarelli GmbH Unterschleißheim. Zur Vergrößerung bitte anklicken.

Giacomo Tabarelli, der Jüngere (zur Unterscheidung von seinem Großvater Giacomo Tabarelli, dem Älteren *15.04.1773 +ca.1850) wurde am 25.08.1839 in Ospedaletto valsugana als Sohn des Bartolomeo Tabarelli *26.02.1812 in dessen 1. Ehe mit Angela Busarello *04.02.1813, geboren.

Abschrift 1938 aus Geburtsregister Ospedaletto valsugana 25.08.1839
Bildquelle: privat. Zur Bildvergrößerung anklicken

Er hatte zwei Schwestern Maria *31.12.1835 und Marianna Tabarelli *24.07.1853. Da sein Vater Bartolomeo in 2. Ehe Gioseffa Sandron ca. 1859 heiratet, bekam er dadurch noch 2 Halbschwestern Angela Tabarelli *07.01.1860 und Maddalena Tabarelli *18.07.1862.

Auswanderung

Ca. 1880 wanderte er aus dem heutigen Ospedaletto valsugana im damals österreichischen Südtirol aus und erreicht Trechtingshausen bei Bingen am Rhein als neuen Lebensmittelpunkt in der Rheinprovinz des Königreichs Preußen, seit 1822 Teil des Königreichs Preußen. Trechtingshausen lag im Regierungsbezirk Koblenz der Rheinprovinz. Die Nahe war Grenzfluss zwischen den deutschen Staaten Königreich Preußen und Großherzogtum Hessen.

Zeitgleich siedelten sich auch die Stammväter der Familien Bertuzzo, Gambaretto, Kastello und Mazzolini in Trechtingshausen an.

Heirat Catharina Poß

Standesamtliche Hochzeit in Bingen am Rhein. Eintrag in: International Genealogical Index. Zur Bildvergrößerung anklicken

Am 04.04.1885 heiratete Giacomo (Jacob) standesamtlich im preußischen Niederheimbach und am 14.04.1885 kirchlich in Rheinhessen, im damals großherzoglich-hessischen! Bingen Catharina Poß *12.09.1862 in Mainz, Tochter der Maria Poß *27.07.1839 in Trechtingshausen.

Abschrift 1937 Heiratsurkunde 04.04.1885 Seite 1
Bildquelle: privat. Zur Bildvergrößerung anklicken
Abschrift 1937 Heiratsurkunde 04.04.1885 Seite 2
Bildquelle: privat. Zur Bildvergrößerung anklicken

Kinder

Giacomo (Jacob) und Catharina hatten 5 Kinder, von denen 3 früh sterben:

*15.03.1885 Jakob (begründete die Jakob-Tabarelli-Linie)

*23.03.1886, weiblich, + 23.03.1886

*05.02.1887 Anna Maria Christina, stirbt mit 19 Jahren +30.04.1906

*17.06.1888 Heinrich, stirbt mit 3 Jahren +02.08.1891

*11.12.1889 Johann Baptist (begründete die Johann-Tabarelli-Linie)

Burg Reichenstein

Beim Ausbau der Burg Reichenstein arbeitete Giacomo Tabarelli als Ersteller der Fußböden in Terrazzotechnik und hat den Bodenbelag signiert.

Haus 91 – Am Turm 6 (Tre)

Am 02.03.1891 erwarben Giacomo (Jacob) und Catharina in Trechtingshausen das Haus 91 hinter dem Lohkauttor am Alten Wehrturm, der eine der drei Ecken des mittelalterlichen Dretingshusen (Dreieckshausen) bildete.

1. Tabarelli-Haus in Trechtingshausen: Haus 91 (heute Am Turm 6) Fotoquelle: Klaus Tabarelli. Zur Bildvergrößerung anklicken

Haus 91 umfasst Wohnhaus mit Stall, Hofraum und Hausgarten. Verkäufer ist Johann Knauth II, Sohn von David Knauth, und Maurermeister in Trechtingshausen.

Frühe Tabarelli Häuser in Trechtingshausen. Bildquelle: Google-Maps.
Zur Bildvergrößerung anklicken

Der Kaufvorgang findet in der Gaststätte „Sperkoch“, heute Gaststätte „Weißes Roß“, Mainzer Str. 30 (B9 Ortsdurchfahrt Trechtingshausen) statt.

Angezeigt ist hier der Kopfteil des im Original 7-seitigen Kaufvertrags, eine prachtvolle Sütterlin-Urkunde, die hier später im Original angezeigt werden soll.

Der Kaufvertrag wurde von Petra Alexa Tabarelli vollständig transkribiert und ist in der Dokumentation der mühseligen Ratenzahlungen nach Giacomos Tod ein Jahr später ein kennzeichnendes Zeitdokument für die wirtschaftliche Härte jener Zeit. Durch Anklicken des Kopfteils öffnet sich die Transkription.

Kopfteil Kaufvertrag aus 1891 über Haus 91 (in der Lohkaut) Trechtingshausen von Johann Knauth II an Giacomo (Jacob) Tabarelli. Bildquelle: privat. Zur Gesamtanzeige der Transkription (7 Seiten) den angezeigten Kopfteil anklicken

Lebensumstände

Aus den ca. nur 12 Jahren Lebenszeit von Giacomo Tabarelli in Trechtingshausen sind außer seinen Fußboden-Arbeiten auf Burg Reichenstein, seiner Hochzeit 1885, seinen 5 Kindern in den Geburtsjahren 1885 – 1889, dem Kaufvertrag des 1. Tabarelli-Hauses in Trechtingshausen 1891 und seinem Sterbeeintrag im Kirchenbuch keine weiteren Lebensumstände bekannt oder belegt.

Früher Tod mit 52

Giacomo (Jacob) Tabarelli starb ein Jahr nach dem Hauskauf schon mit 52 Jahren. Ein Tag nach Giacomos Todestag hatte Sohn Jakob Tabarelli seinen 7. Geburtstag, die Tochter Anna Maria Christina war 4 Jahre und der 2. Sohn Johann Baptist Tabarelli 2 Jahre und 3 Monate alt.

14.03.1892 Tod Jacob (Giacomo) Tabarelli. Zur Vergrößerung anklicken.

Tabarelli, Jacobus / Die 14 martii 1892 Jacobus Tabarelli maritus Catharina Poß Italus sacramentis munita obiit 52 annos natus, et post triduum sepultus est. Tabarelli, Jacob / Am Tag 14 des März 1892 Jacob (Giacomo) Tabarelli, Ehemann (von) Katharina Poß, geschützt durch die Sakramente in italienisch(er Sprache oder italienischem Ritus), starb er 52 Jahre alt, und wurde nach 3 Tagen begraben.

Kirchenbuch St. Clemens Trechtingshausen 1867-1944 / Anno 1892

Catharina sichert die Familie

Seine Witwe Catharina musste neben dem Überlebenskampf als Tagelöhnerin ohne Ausbildung, gesicherte Anstellung oder Versorgung durch eine weitere Heirat – damals ein üblicher Lebensweg – mit 3 überlebenden Kindern den ursprünglich auf 4 Jahresraten vereinbarten Kaufpreis nach ihren eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten auf 6 Jahre strecken. In der Kaufurkunde sind die restlichen Raten bis zur vollständigen Bezahlung bis Oktober 1897 notariell dokumentiert.

Damit erhielt sie ihren 3 Kindern Heim und Haus und zog sie alleine auf. Eine außergewöhnliche Leistung von Catharina.

1906 starb ihre Tochter Anna Maria Christina, 1912 und 1919 heirateten ihre Söhne, gründeten damit eigene Familien und zogen aus. Sie nahm 1900 Liesel Hermann als körperlich behindertes Pflegekind bei sich auf und wohnte im 1. Tabarelli-Haus bis zu ihrem Tod 1937.

Nachkommentafel Kinder und Enkel

Nachkommentafel Giacomo Tabarelli der Jüngere. Quelle: ancestry. Zur Vergrößerung anklicken.